Sustainable Livelihood Development Program

SLDP ist ein Programm zur nachhaltigen Entwicklung von Unternehmertum. Es nutzt die umfassende Erfahrung von SOCEO um Organisationen bei der Entwicklung von Unternehmern sowie eines Ökosystems, das Unternehmertum innerhalb einer Gemeinschaft fördert und ermöglicht, zu unterstützen.

SLDP kombiniert neueste Sozialtheorien und moderne Managementpraktiken mit praxisnahen Trainings und praktischen Erfahrungen für die Trainees. SLDP schafft so unternehmerische Gemeinschaften, die sich selbst eine nachhaltige Zukunft gestalten können.

Durch SLDP werden Gemeinschaften befähigt unternehmerische Lösungen gegen Armut, Ungleichheit und Umweltzerstörung zu finden und umzusetzen.

0
Jahre Erfahrung
0
SLDP Teilnehmer
0
Geförderte Unternehmer

SLDP ist ein zeitlich begrenzter, wissenschaftlich fundierter, robuster und programmatischer Ansatz. Zunächst werden die existierenden Umstände in der Zielregion analysiert, um Chancen und Möglichkeiten zu ermitteln. Diese Analyse bildet auch die Grundlage zur Entwicklung dauerhafter Organisationsstrukturen in der Gemeinschaft, um künftige Unternehmer zu identifizieren und zu unterstützen.

Die zentrale Komponente von SLDP ist das Entrepreneurship Training, das die Kompetenzen der Teilnehmer stärkt, um innovative unternehmerische Lösungen zur Bekämpfung von Armut zu entwickeln. In verschiedenen interaktiven Sitzungen lernen die künftigen Unternehmer den gesamten Prozess von der Identifizierung von Marktchancen über die Entwicklung von Ideen, Prototyping und Modellierung bis hin zum Aufbau und Erhalt tragfähiger Unternehmen.

Am Ende werden die angehenden Unternehmer darin unterstützt Zugang zu Finanzierungsmöglichkeiten zu erhalten. Es werden ihnen auch interessante und relevante Strukturen zum Lernen in Peer-Groups sowie Mentoring geboten.

SLDP funktioniert als eigenständiges Programm für unternehmerische Initiativen oder als Bestandteil laufender Programme:

  • Sie wollen Kleinbäuerinnen darin unterstützen, ihre Landwirtschaft wirtschaftlicher zu machen? Mit unserem Agro-Entrepreneurship Trainings haben wir über 1000 Kleinbauern trainiert. Der Unternehmergeist, der dadurch entstanden ist, können wir auch in Ihr Projekt einbringen, damit die Kleinbauern ihre Landwirtschaft als unternehmerische Tätigkeit wahrnehmen und lernen, wie sie diese effizienter gestalten können.
  • Sie unterstützen die Entwicklung von Kindern? Mit SLDP können wir die wirtschaftliche Lage der Familien stärken, um so sichere Räume und mehr Möglichkeiten für Kinder zu schaffen.
  • Sie wollen Wälder im Globalen Süden aufforsten? Wir können mit Ihnen zusammenarbeiten, um Gemeinschaften vor Ort zu inspirieren und befähigen, langfristig auf unternehmerische Weise für die gepflanzten Bäume zu sorgen.
  • Sie suchen langfristige unternehmerische Lösungen für Kunststoffmüll im ländlichen Raum im Globalen Süden? Wir können Sie bei der Etablierung von unternehmerischen Abfallverwertungssystemen beraten und gemeinsam mit der Gemeinschaft vor Ort nachhaltige Lösungen aufbauen.
  • Sie engagieren sich, um die Ernährungssicherheit einer Gemeinde zu verbessern? Wir können Sie dabei unterstützen, den Lebensunterhalt der beteiligten Haushalte langfristig zu stärken, um so zur Nahrungssicherung beizutragen.

Hintergrund

Das erste Ziel der nachhaltigen Entwicklung der Vereinten Nationen ist es, die Armut in all ihren Formen überall zu beenden.

Doch noch heute wird geschätzt, dass weltweit einer von zehn Menschen unterhalb der Armutsgrenze lebt. Armut hat mehrere miteinander verbundene Ursachen und Dimensionen: wirtschaftliche, menschliche, politische, soziokulturelle, gesundheits- und sicherheitsrelevante. Armut ist vielleicht die sichtbarste und wichtigste Messgröße für wirtschaftliche Ungleichheit, der wir heute in Gesellschaften begegnen.

Doch arme Menschen sind nicht arm, weil sie nicht arbeiten, sondern weil sie meist unproduktiver Arbeit nachgehen, bei der die Wertschöpfung niedrig ist. Oft fehlt es ihnen an Bildung, wichtigen Produktionsfaktoren und der Überzeugung, einen Mehrwert zu schaffen, der es ihnen erlaubt, einen Gegenwert für ihre Produkte und Dienstleistungen zu verlangen. Um Armut zu bekämpfen, müssen wir dieses Phänomen bekämpfen. Die Förderung unternehmerischer Initiativen in einem Umfeld das diese begünstigt, ist der wirksamste Weg zur Bekämpfung der Armut.